Festwoche mit verschiedenen Events vom 09.06.2016 bis 13.06.2016

791 - 2016

Vor dem Feiern steht in Dautphe das Gedenken   1225 Jahre Dautphe  ( Foto: Valentin ) DAUTPHETAL-DAUTPHE Sich zu erinnern, bedeutet, wahrzunehmen, wo Menschen und Gott Spuren im Leben hinterlassen haben" - das hat Pastor Henning Kimmel (FeG) gestern bei der Gedenkfeier zur Eröffnung der 1225-Jahr-Feier in Dautphe deutlich gemacht. Und wer auf das Erinnern verzichte, für den gehe nicht nur Erlebtes verloren, sondern der vergebe auch die Chance, aus der Vergangenheit zu lernen. Deswegen sei eine Gedenkfeier wie diese am Anfang eines Jubiläumsfestes wichtig und sinnvoll. Pfarrer Reiner Braun verwies zudem darauf, den Tod nicht aus dem Leben und der bevorstehenden Feier auszuklammern. Der Besuch des Friedhofs erinnere an die Menschen, die noch bei dem letzten Fest vor 25 Jahren fröhlich mitgefeiert haben und nun nicht mehr da sind. "Und er mahnt uns, dass wir in 25 Jahren selbst hier liegen könnten", sagte Braun. Im Gedenken an all die Menschen, die diese Feier nicht mehr miterleben, legte der Ortsbeirat schließlich einen Kranz am Ehrenmal nieder. Musikalisch begleitet wurde die Gedenkfeier vom Posaunenchor der evangelischen und dem Chor der Freien evangelischen Gemeinde. Nach der Totenehrung machten sich viele der Teilnehmer auf ins Festzelt. Beim Kommersabend präsentierten sich Vereine und Gruppen aus Dautphe. Quelle: http://www.mittelhessen.de
1225 Jahre Dautphe - Herzlich Willkommen

Seitenaufrufe :